FANDOM


Das erste Programm ohne Entwicklungsumgebung

HalloWelt-java-editor
Compiler-interpreter-konsole
  1. Download und Installation des JDK 6u45
  2. Schreiben der HalloWelt.java in einem Texteditor und Speichern der Datei mit der Endung .java. 
  3. Kompilieren der Textdatei mit javac auf der Windows-Konsole. Dies erzeugt dann die Datei HalloWelt.class.
  4. Ausführen der HalloWelt.class mit dem Interpreter java.



Das erste Programm unter Verwendung der Entwicklungsumgebung Eclipse

  1. Download und Installation des JDK 6u45
  2. Download der in der Veranstaltung verwendeten Eclipse-Version in der EE-Variante: Kepler EE
  3. Entpacken der ZIP-Datei der Eclipse-Version.
  4. Starten der eclipse.exe und einen neuen Workspace erzeugen.
  5. In dem Willkommen-Bildschirm zur Workbench wechseln.
  6. File -> New -> Other: Java-Project wählen, dann auf Next klicken.
  7. Einen Namen für das neue Projekt vergeben, z.B. ErsteSchritte.
  8. Rechter Mausklick auf src, dann New -> Class.
  9. Name der Klasse ist HalloWelt, danach noch das Häkchen bei public static void main(String args) setzen und auf Finish klicken.
  10. Die Anweisung zur Ausgabe von Hallo Welt auf der System-Konsole programmieren, vgl. Abbildung rechts.
    HalloWelt-java-eclipse
  11. Speichern der Datei und Ausführen durch Klicken auf das weiße Dreieck im grünen Kreis.

Editor vs. Eclipse

Auch wenn Ihnen die Erstellung des ersten Programms mit Eclipse auf den ersten Blick komplizierter vorkommt als das Arbeiten mit einem Texteditor, so werden wir ab jetzt nur noch mit Eclipse arbeiten. Die Entwicklungsumgebung bietet viele Tools an und ist in der Lage, auch komplexe Projekte zu verwalten, die vielleicht aus 50 oder aus 200 Dateien bestehen.