FANDOM


Aufgaben eines InterpretersBearbeiten

Ein Interpreter ist ein Computerprogramm, das den Quellcode einliest, analysiert und ausführt. Die Analyse des Quellcodes erfolgt also zur Laufzeit des Programms.

Der Vorteil liegt darin, dass Interpreter auf jeder Rechner-architektur lauffähig sind (Windows, Linux, Mac), wenn der Quellcode des Interpreters dort übersetzt werden kann.

Der größte Nachteil ist die im Vergleich zu compilierten Programmen deutlich langsamere Ausführungs-geschwindigkeit.

Ein Kompromiß sind Bytecode-Interpreter (Java & .NET). Dabei wird der Quelltext in einen einfachen Zwischencode übersetzt, der dann von einem Interpreter ausgeführt wird.

Der Java-InterpreterBearbeiten

Der Interpreter java dient dazu, kompilierte Java-Programme auszuführen, die als Bytecode in .class-Dateien vorliegen.

javaw erfüllt denselben Zweck, erzeugt aber kein Terminalfenster beim Start des Programms.

Beim Aufruf wird der Name einer Klassendatei (ohne die Erweiterung .class) an java übergeben.

Damit sie ausgeführt werden kann, muß sie eine Methode main mit folgender Signatur enthalten:

public static void main(String args[])